Mobiler Zuwachs – iPad

Seit dem Erscheinen des iPad war ich regelmäßig davon hin und hergezogen. Mal mehr, mal weniger.

Da ich aber gerade bei diesen Temperaturen immer weniger Lust hatte mein MacBook immer mitzuschleppen, es Schreit teilweise mehr nach Luft als ich, kommt das iPad an dieser Stelle wie gerufen.

Seit gestern war es dann letztendlich soweit und das ist schon das erste Ergebnis, das erste Posting im Blog vom dem iPad verfasst.

Ich muss zugeben es macht Spass, sogar noch viel viel mehr als das.

Die OnScreen Tastatur funktioniert sowas von gut da möchte man am liebsten gar nicht mehr aufhören zu schreiben.
Bei längerer Tip Arbeit hält dann das Blauzahn Apple Keyboard her.

Das Handling ist wie erwartet sehr einfach und macht in jeder Position eine gute Figur. Allerdings ist das halten mit einer Hand nicht länger als maximal 15 Minuten möglich.

Größe und Betrachtungswinkel des Display ist wirklich hervorragend.
Wenn man die passenden Apps für das iPad nutzt. Die nativen iPhone Apps sehen einfach nur scheuslich darauf aus. Aber zum Glück gibt es für fast alles die Universal Apps oder Alternativen.
Einziger Wehrmutstropfen, wenn man im Besitz eines iPhone 4 ist, merkt man relativ schnell die enormen Vorteile vom Retina Display.
Die Auflösung des iPad ist gut aber bei weitem nicht so klar und scharf wie beim aktuellen kleinen Bruder.

Das wird dann vielleicht eine sinnvolle Neuerung bei der nächsten iPad Auflage.

Das soll aber die Benutzung und die Möglichkeiten des iPad nicht schmälern.

Es ist ein absolut Klasse Gerät und macht viele Dinge, die bei mir bisher ein MacBook voraussetzten mindestens genauso gut wenn nicht sogar noch besser. Im Grunde genau die von Apple bereits beworbenen Szenarien treffen zu 100% zu.

Wer bisher noch vor dem Kauf steht und einen kleinen Schupps braucht, bitte der sei hiermit getan:
Ich kann es nur empfehlen!

4 Responses to Mobiler Zuwachs – iPad

  1. Habe seid 2 Wochen ein iPad und seid gestern das iPhone 4, da merkt man sehr deutlich das Retina-Display.
    Ansonsten gehts mir wie Dir: ich mache deutlich seltener das Macbook an. Allerdings ist die Haltung beim iPad anders, so dass ich anfangs Nackenschmerzen hatte. Ist aber alles eine Übungssache ;-)

  2. Michael says:

    Das ist schon Wahnsinn was Apple aus dem kleinen iPhone Display gemacht hat.

    Aber gegen alle Meinungen, die Größe ist ja entscheidend ;-)

    Mit der Haltung hast Du recht, wobei das bei mir nicht Nackenschmerzen sind sondern eher meine Oberschenkel vom anwinkeln und drauf legen.

    Es ist auf jeden Fall beruhigend zu wissen das es mir nicht nur allein so geht :-)

    PS: Gute Besserung!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Open Close